Nachrichten-Archiv

Wasserkampschule Deutscher Meister

Die mit zahlreichen Spielern des SZB gespickte Auswahl der Wasserkampschule holte sich bei der Deutschen Schulmannschaftsmeisterschaft überlegen den Titel. Michael May führte einen Riesentross von Spielerinnen und Spielern mit Elterngefolge nach Friedrichsroda/Thüringen und dominierte hier eindeutig das Spielgeschehen.

Nicht nur die Meistermannschaft mit Jonas Elgeti, Tobias Strübel, Paul Schmidt und Linus von Alm, sondern auch die 2. Vertretung der Schule mit dem 7.Platz (hier war viel mehr drin) von 87 Mannschaften waren äußerst erfolgreich.

Mehr Infos zu den Deutschen Schulschachmeisterschaften 2018 hier.

SZB in der Jugendliga Niedersachsen

Als Sieger der Landesklasse Süd qualifizierte sich unsere Mannschaft für die höchste Spielklasse in Niedersachsen. Ein großartiger Erfolg für unsere erfolgreiche Jugendarbeit. Die Jugendliga Niedersachsen umfasst 8 Mannschaften über ganz Niedersachsen verteilt. Das bedeutet auch weitere Fahrten und Einsatz und Bereitschaft etlicher Spieler, denn eine Jugendligamannschaft umfasst 6 Spieler. Aber wir vertrauen hier ganz auf unseren Luis, der als Mannschaftsführer unsere Mannschaft ungeschlagen zum Aufstieg geführt hat und dafür sorgen wird, dass wir uns auch in der Jugendliga schlagkräftig behaupten werden.

Bronze für U 16

Bei den Landesmeisterschaften in Rotenburg holte sich unsere U 16 – Mannschaft mit Anton, Joris, Johannes, Ole und Mika souverän den 3. Platz. In der Finalrunde mussten sie nur die siegreichen Lehrter und die starken Uelzener an sich vorbei ziehen lassen. Es gab viele interessante und heiß umkämpfte Partien der niedersächsischen Spitzenspieler, bei denen sich unsere Vertreter sehr achtbar geschlagen haben. Herzlichen Glückwunsch.

Unsere stark ersatzgeschwächte U 12 musste sich in der Abschlusstabelle mit einem leistungsgerechten 5. Rang zufrieden geben. Tim, Tobias, Anton und Vitus konnten sich zwar gegen die hinter ihnen platzierten durchsetzen, scheiterten aber an den stärkeren Mannschaften.

Alle Infos, Tabellen und Paartungslisten finden Sie unter nsj-online.de

Saisonausklang im Rembetiko

Die 2-6-Niederlage im letzten Mannschaftskampf gegen den Aufsteiger Döhren/Gleidingen konnte uns nicht erschüttern: Platz 3 kann man uns nicht mehr nehmen, die beste Platzierung seit der Vereinsgründung. Das haben wir dann im Rembetiko in fröhlicher Runde mit Spielern und Eltern bei bester Stimmung ausklingen lassen. Auch Schach wurde gespielt. Unsere Blitzveteranen haben übrigens festgestellt, dass mit einem kleineren Brett und kleineren Figuren viel besser und erfolgreicher gespielt werden kann. Wir werden uns wohl neues Material anschaffen müssen.......

Das 2-6 ist allerdings viel zu hoch ausgefallen. Ohne unseren 100% - Kapitän Uwe haben wir uns dennoch wacker geschlagen, denn in einigen Partien hatten wir durchaus Siegchancen oder zumindest eine Remisbreite. Aber in einem Mannschaftskampf muss eben auch alles zusammenpassen, wenn es zu einem positiven Abschluss kommen soll. Das war am Sonntag nicht der Fall. Schade, aber dafür war der Aufsteiger zu ausgeglichen besetzt und hat wenig zugelassen. Da nützen auch unsere letzten Seufzer nichts: Anton in vorteilhafter Stellung, Joris mit Mehrbauer, Markus`Gegner rettete sich mit einer Zugwiederholung, Muhammed willigte trotz einzügigem Gewinn in ein Remis und Tim verpasste im Mittelspiel einen gewinnbringenden Abschluss zu finden.

Liga gewonnen - Aufstieg möglich!

In der Jugend-Landesklasse Süd hat sich unser Team am letzten Spieltag der Saison schadlos gehalten und beide Mannschaften des Hildesheimer SV bezwungen. Im ersten Spiel hatten Markus, Felix und Johannes bereits nach 20 Minuten mit 3:0 den Ligagewinn klargemacht. Kurz darauf beendete auch Joris seine Partie erfolgreich. Nach einem Stück von der Siegertorte verabschiedeten sich die Yang-Zwillinge schnell, um noch am 10 Km-Lauf im Rahmen des Hannover-Marathons teilzunehmen. Sie wurden im zweiten Spiel durch Anton und Muhammed ersetzt, das 3:1 für uns ebenfalls erfolgreich ausging.

Foto: Die Stammmannschaft v.l.n.r.: Muhammed, Anton, Joris, Felix, Markus und Johannes. Während der Saison spielten außerdem Mika B., Ole und Lucca.

Am 9. Juni werden die beiden Aufstiegsplätze in die Jugendliga Niedersachsen unter den drei Klassensiegern Süd, Nord und West ausgespielt. Dort erwartet uns der Peiner SV und evtl. Nordhorn 3. (!), die aber vermutlich zugunsten ihrer schlechterplazierten 2. Mannschaft verzichten werden. Überraschend hat der Favorit Hellern (mit 4 superstarken, aber bisher nicht angetretenen Spielern) die letzten Partien verloren.